AKTUELLES

1.06.2024  Bruckner Roas

Zu Ehren des 200. Geburtstages von Anton Bruckner wird die gesamte Stadt Vöcklabruck Schauplatz für ein buntes Fest – dem VöcklaBRUCKNERfest!

> Samstag, 1.6.2024: BRUCKNERroas
> Sonntag, 2.6.2024: BRUCKNERmatinee

Vöcklabruck sucht den Super-Toni! >>> mehr dazu!

BRUCKNERroas
Beginn: 10.00 Uhr, Stadtplatz Vöcklabruck
Samstag, 1.6.2024

Gesamtkoordination: Karin Eidenberger
Themenmoderator: Hans Gessl

1. Satz: MAESTOSO > 10.00 – 11.45 Uhr
Stadtplatz Vöcklabruck

  • Einmarsch Stadtmusik Vöcklabruck und Vereine
  • Begrüßung durch Hans Gessl – Pressesprecher von Anton Bruckner
  • Auftanz D’Waldhörnler
  • Präsentation des BRUCKNERkaffees und der BRUCKNERschokolade mit Ursula Maringer (Weltladen), Mag.art. Susanne Binder und Schüler/innen (Don Bosco)
  • Interview mit Mag. Maximilian Lötsch und Möglichkeit zur Besichtigung des unteren Stadtturms
  • Vorstellung Paixhanslia mit Alois Humer, Möglichkeit zur Besichtigung des Vereinslokals Paixhanslia*

2. Satz: ADAGIO > 12.00 – 14.00 Uhr
Stadtpfarrkirche, Heimathaus*, Galerie Lebzelterhaus*, Kirchenpark

  • 12.00 – 12.50 Uhr: Mittagsmusik in der Stadtpfarrkirche (Kinderchöre der Landesmusikschule und der Musikmittelschule Timelkam, Orgelmusik, Stelzhamerchor Ungenach)
  • 13.00 Uhr: Gespräch mit Gabriele Sieb (Urgroßnichte von Anton Bruckner) im Heimathaus*, Besichtigung des Anton Bruckner Gedenkraumes, Vöcklabrucker Spielleut
  • 13.30 Uhr: Ausstellung zu Anton Bruckner in der Galerie Lebzelterhaus* durch den Hausruckviertler Kunstkreis, Vorführung der BRUCKNERmarionette von und mit Gabriele Lenz
  • 14.00 Uhr: Empfang David Wagner und Radlobby im Kirchenpark

3. Satz: SCHERZO > 15.00 – 16.30 Uhr
Maria Schöndorf

  • „Himmlisches Finale“ in der Kirche Maria Schöndorf mit dem Stadtchor Liedertafel Vöcklabruck und dem Stadtchor Gmunden, Orgelmusik und Andyman (Andreas Haidecker und Andreas Kurz)

16.30 Uhr: Spaziergang zur Landesmusikschule Vöcklabruck

4. Satz: FINALE > ab 17.00 – 22.00 Uhr
Park der Landesmusikschule

  • „Irdisches Finale – Gesangswolke“ mit allen anwesenden Chören unter der Leitung von Eva Leitner, Programm: Locus iste und im Gedenken an den 150. Todestag von Franz Stelzhamer ‚A lustige Eicht‘
  • ab 17.30 Uhr: diverse Jazz-Ensembles der Landesmusikschule im Saal der Landesmusikschule
  • Kulinarische Versorgung durch die Vereine (Goldhauben, Stadtmusik, Siebenbürger,…)

Ab 14.00 Uhr gibt es für Kinder die Möglichkeit die SCHORGEL auszuprobieren, die im Park der Landesmusikschule aufgestellt ist! 


19.05.2023  Pfingsthochamt Stadtpfarrkirche Gmunden

Beginn: 9:30 Uhr

Musik:

Anton Bruckner: Messe in C – Windhaager Messe
(Bearbeitung Kajetan Schmiedinger/Joseph Messner)
Anton Bruckner:
Locus Iste
Gregorianischer Choral: Veni creator spiritus

Ausführende:
Stadtchor Gmunden und Belcantochor Salzburg
An der Orgel: Marcel Yorgovsky
Gesamtleitung: Gertraud Steinkogler-Wurzinger

Bild credits


10.3.2024  Liebstattsonntag Stadtpfarrkirche Gmunden

Kirchenmusik zur Festmesse des 4. Fastensonntags (Laetare)

Beginn: 9:30 Uhr

Musik:

Annette Thoma (1886-1974):                  Deutsche Bauernmesse (UA 1933)
Franz Xaver Engelhart (1861-1924):       Ave Maria
Herbert Pixner, Anton Gmachl jun. u.a:   Werke für Harmonika und Gitarre

Ausführende:
STADTCHOR GMUNDEN
Sopran Solo:                                       Christine Hamminger – Gritzky
KNOPFSAITENKNOPF Ensemble:    Jakob Ahammer – steirische Harmonika
Eva Maria Ahammer- Gitarre
GESAMTLEITUNG:                            Gertraud Steinkogler-Wurzinger

Die Dichterin und Brauchtumspflegerin Annette Thoma  nahm als Grundlage für ihre Messe „alte Lieder und Weisen aus dem bayerisch-österreichischen Alpenland“ und unterlegte sie mit den entsprechenden liturgischen Texten.  Kernstück der Messe ist der bekannte Andachtsjodler, der 1830 in  Sterzing  aufgezeichnet wurde.
Die Messe wurde original für  Dreigesang und  Stubenmusik gesetzt, der Stadtchor singt eine vierstimmige Version von Jochen Langer.
Mit dem „Ave Maria“ des Priesters und Regensburger Domkapellmeisters Franz Xaver Engelhart  wird zusätzlich ein Werk aufgeführt, dessen Komponist im Gründungsjahr des Stadtchores Gmunden geboren wurde.
Mehr zur Geschichte von Liebstatt finden Sie auf der Homepage des Tourismusverbandes

https://www.salzkammergutkultur.at/brauchtum/liebstattsonntag.html

10:30 Uhr Festzug mit Werkskapelle Laufen Gmunden-Engelhof und Trachtenverein
vom Kirchenplatz durch die Altstadt zum Rathausplatz

siehe auch unsere Facebookseite

_______________________________________________________________